Neue Mikrophonanlage ist da! Förderverein dankt für Spenden und freut sich über Errungenschaft

 

Pünktlich zur Aufführung des großen Weihnachtsmärchens ,,Die Gänsehirtin an Brunnen“ freute sich die Vorsitzende des Fördervereins Honigmoor-Schule Epe, Sandra Diedrichsen, über die neueste Errungenschaft. Eine moderne Mikrophonanlage samt Verstärker konnte- dank der Unterstützung vieler Förderer zu Gunsten der Honigmoor-Schule Epe angeschafft werden: ,, Das ist ein schöner Erfolg! Wir danken allen, die unsere Arbeit fördern.“

 

Außerdem freuten sich die Klassensprecherinnen und -sprecher stellvertretend 27 neueste Sachbücher für den Unterricht entgegennehmen zu dürfen.

 

Ein riesengroßes Dankeschön für die Realisierung unserer Wünsche an unseren Förderverein!

 

Gesunde Gaben vom Nikolaus

 

Förderverein dankt allen Spendern für ,,besondere Schulstunde“

 

Ein anonymer Spender machte es möglich: auch in diesem Jahr konnte der Förderverein der Honigmoor-Schule Epe wieder den Nikoloaus und seinen Knecht Ruprecht willkommen heißen, weil das Honorar für diesen –schon traditionell gewordenen- Besuch gespendet worden war. Mit einem schönen Programm, das die Schülerinnen und Schüler mit ihren Klassenlehrerinnen und Schulleiter Christian Grade einstudiert hatten, hießen sie die beiden besonderen Gesellen willkommen. Der Nikolaus und sein Knecht revanchierten sich, indem sie in allen Klassen Mandarinen und Nüsse verteilten. Darüber hinaus zauberten sie auch noch schöne Spiele für die Regenpausen aus dem Sack.

Der Förderverein dankt all seinen Spendern, die dafür gesorgt haben, dass der Nikolaus kommen und die Honigmoor-Schule Epe so reich beschenken konnte, denn diese -sehr besondere- Schulstunde wurden aus Spenden des Fördervereins finanziert.

Plätzchen für den Adventsbasar in Malgarten

 

Eifrig gebacken wurde während der vergangenen Tagein mancher Küche rund um die Honigmoor - Schule Epe :Kinder und Eltern waren demAufruf des Fördervereins der Honigmoor -Schule Epe gefolgt und hatten dafür gesorgt, dass  das leckere Weihnachtsgebäck fast 130 Tüten füllte. Zugunsten einer neuen Mikrofon-Anlage wurden die Kekse am Sonntag während desstimmungsvollen Adventsbasars im Kloster Malgartenverkauft.

 

Inmitten von Kunsthandwerkern, Literaturfreunden und Cafeteria-Besuchern priesendie Mitglieder des Fördervereins der Honigmoor-Schule Epe ihr besonderes Weihnachtsgebäck erfolgreich an. Bereits nach einer Stunde war die Hälfte der bunten Tüten verkauft. ,,Das ist ein toller Erfolg“, freuten sich dieerste und zweite Vorsitzende des Fördervereins, Sandra Diedrichsen und Susanne Goda.

Unterstützt von engagierten Müttern hatten sie am Vorabend des Adventsbasars 125 Tüten mit dem leckeren Gebäck gefüllt.,,Wenn wir wissen, dass wir für einen guten Zweck naschen schmeckt’sgleich nochmal so gut“,schmunzelte eine Bramscherin, als sie erfuhr, dass der Erlös des Keksverkaufes der Anschaffung einer neuen Mikrofon-Anlage dient.Viermal im Jahr lädt die Honigmoor-Schule Epe Eltern, Großeltern, Ehemalige und Interessierte zum Feriensingen in die Aula der Grundschule ein.Darüber hinaus präsentieren sich die Grundschüler während der Einschulungs- und Abschlussfeiern gern einem breiten Publikum.

Derzeit proben sie fürihre Weihnachtsmärchenmit dem sie alljährlich ihre Familien, Ehemalige und zukünftige Schülerinnen und Schüler und ihre Familien begeistern. ,,Es wäre sehr schön, wenn wir unser Weihnachts-Theaterstück mithilfe einer neuen Mikrofon-Anlage präsentieren könnten“, sagte Schulleiter Christian Grade, der sich sehr über die Unterstützung seines engagierten Fördervereins und über weitere Spenden zugunsten der neuen Mikrofon-Anlagefreut.

 

Strahlende Sieger beim  Malwettbewerb


Förderverein spendete lehrreiche Spiele

Schöner hätte das Sommerfest der Honigmoor-Schule Epe gar nicht sein können: Bei herrlichem Sommerwetter informierten sich unzählige Gäste an den Informationsständen auf dem Schulhof  über alles, was Europa ausmacht.  Denn die Länder unseres Kontinentes standen im Mittelpunkt des Schulfestes 2013. Die Kinder zeigten ganz besonderes Interesse und griffen im -zur Kreativwerkstatt umfunktionierten Betreuungsraum- zu bunten Malstiften. Sie zeichneten beeindruckende Wahrzeichen aus vielen Metropolen. Die Jury geriet ins Schwitzen und lobte schließlich die  vom Förderverein der Honigmoor-Schule Epe gestifteten Preise aus. Neben den Hauptsiegern, die sich über lehrreiche Gesellschaftsspiele freuten, wurden auch alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Malwettbewerbes geehrt:  Sämtliche beeindruckende Gemälde wurden im Foyer der Honigmoor-Schule Epe ausgestellt.

 

Darüber hinaus informierte der Förderverein über all die vielen Projekte und Anschaffungen, die – seit dem Bestehen des Vereins-während der vergangenen 15 Jahren getätigt wurden. Begeisterte Abnehmer fanden die vom Förderverein angebotenen Kaltgetränke. Der Verkaufserlös kommt der Schule direkt zu gute.